Text als Platzhalter

Der Platzhalter für Text in der Layoutentwicklung ist standardmäßig „Lorem ipsum…“.
Mir gefällt aber „der Blindtext“ viel mehr.

Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deswegen ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich niemals die Chance habe in einer grossen Zeitung zu erscheinen. Aber bin ich deswegen weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne ein Text.
Und sollten Sie mich jetzt dennoch zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

ISP aus der Fritz Box aussperren

oder auch „Hausrecht waren“…

Wer dem Internet Service Provider (ISP) nicht gestatten möchte dass er ungefragt einfach Einstellungen an dem zur Verfügung gestellten Router vornimmt, der sollte den sogenannten Dienst TR-069 abstellen. Dies geht bei der Fritz Box so:

telnet mit einem Telefon aktivieren:

#96*7*

dann per telnet an der Fritz Box anmelden:

user@rechner:~$ telnet fritz.box

den Dienst TR-069 deaktivieren:

# ctlmgr_ctl w tr069 settings/enabled 0

telnet wieder am Telefon deaktivieren:

#96*8*

Sollten Probleme auftauchen, oder man das Ganze testweise ausprobiert haben, kann man mit # ctlmgr_ctl w tr069 settings/enabled 1 den Dienst wieder aktivieren. Den Status erhält man mit # ctlmgr_ctl r tr069 settings/enabled, wobei eine 0 für aus und eine 1 für an steht.

Firefox offen halten wenn der letzte Tab geschlossen wird

Immer wieder klicke ich auf den letzten Tab im Browser und huch, da isser weg. Firefox bietet leider in der normal zugänglichen Einstellung keine Option für diesen, wie ich finde, Missstand. Da es mich ungemein nervt und ich bei jeder neuen Installation wieder suchen muss, schreib ich es nun auf:

Mit „about:config“ in der Adressleiste kommt man in die Eingeweide der Software. Dann nach „browser.tabs.closeWindowWithLastTab“ suchen und mit Doppelklick in die Bearbeitung wechseln. Nun noch aus „true“ ein „false“ machen und der Browser verhält sich wie er sollte.

>> Ein Fuchs muss tun, was ein Fuchs tun muss. << — Absolute Beginner